Ohne euch geht es nicht !

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Ehrenamtlern bedanken, die Heimspiel für Heimspiel dafür sorgen, daß alles gut funktioniert und abgesichert ist. Auch in Vorbereitung auf das Landespokalspiel am 16.11. gegen Halberstadt tummelten sich Freiwillige. Denn es mussten noch einige Arbeitseinsätze absolviert werden, um z.B. die neuen Werbebanden, samt Haltschienen montiert und angepasst werden. Dabei sind z.B. auch Mitglieder des "Bungalows" zu erwähnen, die mit anpackten. Oder beim Pokalspiel selbst war auch ein Team des Hasseröder Hofs am Start, die im Bierwagen ausschenkten. Wichtig ist, daß noch viel mehr Leute erkennen, daß es genau solche Leute sind, die regelmäßig dafür sorgen, daß ein Fußballspiel überhaupt erst stattfinden kann. Egal, ob es an der Kasse, bei den Ordnern, am Grill, im Container, am Ausschank oder im Hintergrund ist ist – vielen Dank, ihr Lieben, ohne Euch geht es einfach nicht!
 

wichtige Termine

Hiermit möchten wir nochmal auf drei wichtige Termine hinweisen:
 
  • Auf, nach Elster!! Auswärtsfahrt am Samstag, dem 7.12. … Wie üblich: mit großem Bus und Mannschaft zum Auswärtsspiel beim Favoriten Eintracht Elster. Bei Interesse, kurze Info an die Geschäftsstelle
  • letztes Heimspiel 2019!! Samstag 14.12. um 13 Uhr gegen den starken Aufsteiger SSC Weißenfels
  • Vereinsweihnachtsfeier am 21.12. im Harzer Kultur und Kongresszentrum. Anmeldungen über die Mannschaftslisten oder in der Geschäftsstelle

9 Tore auf dem Mannsberg

Einheit gewann gestern das erste Spiel auf dem Mannsberg nach dem Umbau. Während sechs geschossene Tore beim Eröffnungsspiel nicht für einen Sieg langten (6:7 !!! gegen den VfB Sangerhausen), sollten es diesmal genügen. Dennoch fanden wieder 3 gegerische Tore den Weg durch die Abwehr und die 2:0-Führung  war bis dato durchaus nicht wirklich überzeugend. Aber das glänzend aufgelegte Offensivpersonal der Hasseröder Jungs rackerte unermüdlich.
Nachfolgend der Spielbericht der Volksstimme…
 

Gute Moral am Ende nicht belohnt

Ohne Punkte kehrte der FC Einheit Wernigerode von der Auswärtspartie bei Blau-Weiß Zorbau zurück. Am Ende muss man sagen,das man eine tolle Moral gezeigt hat,sich aber am Ende nicht belohnt hat. 
Die Vorzeichen für die Partie standen schlecht.So musste Trainer Marko Fiedler neben den gesperrten Danny Wersig,Nick Schmidt und Mathias Günther,auch noch auf Kapitän Andy Wipperling-Brendle und Artur Galeza verzichten. So fehlten dem Team in allen Mannschaftsteilen wichtige Stützen.
Die Partie spielte sich zu Beginn hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt. Einheit beschränkte sich erst einmal darauf hinten sicher zu stehen. Wenn überhaupt auf Zorbauer Seite etwas ging dann durch Standarts. Nach und nach übernahmen aber die Zorbauer das Zepter ohne aber grosse Torgefahr auszustrahlen. Erst ein individueller Fehler in der Wernigeröder Hintermannschaft führte zum 1:0 für die Gastgeber. Arno Dwars traf in der 36. Minute. Einheit schlug eiskalt zurück. Nach Zuspiel von Steven Rentz konnte Tino Semmer das Leder im Kasten unterbringen (39.min). Mit dem 1:1 wollte man eigentlich in die Pause gehen. Doch wieder leitete ein Fehler den Zorbauer Führungstreffer ein. Sebastian Konik traf quasi mit dem Halbzeitpfiff.
In der 2.Halbzeit waren keine 2 Minuten gespielt und die Hasseröder konnten ausgleichen. Scheiterte Mateusz Rogacki per Kopf noch an Keeper D.Heine. Rouven Blecker nutzte den Appraller zum Ausgleich (47.min). Danach folgte ein ausgeglichenes Spiel bis zur 61.Minute. Und wieder führte ein nicht konsequent verteidigter Angriff zum Gegentor.Einen langen Ball von der rechten Seite konnte A.Dwars sehenswert per Volleyschuss einnetzen. In der 67.Minute sorgte ein Zweikampf im Mittelfeld für Hektik auf dem Rasen. Christoph Braitmaier sah nach einer Tätlichkeit völlig zu Recht die Rote Karte. Warum aber A.Dwars für das gleiche Vergehen nur den gelben Karton sah bleibt das Geheimnis von Schiedsrichter Silvio Rüdiger (Biederitz). Dadurch kam nur unnötig Hektik auf beiden Seiten auf, die ein vernünftiges Fussballspiel nicht mehr zuliessen. Viel mehr passierte dann auch nicht mehr auf dem Spielfeld. In der Schlussphase hätte der Sieg für Zorbau noch etwas höher ausfallen können aber Keeper Julian Nebe rettete 3 Mal hervorragend.
 
Für den FC Einheit spielten:
Julian Nebe, Tim CarstensMarcus Niehoff, Christoph Braitmaier (67.min Platzverweis), Rouven BleckerMateuzs Rogacki (86.min Tobias Plantikow), Eric HeindorfSteven RentzGordon Stammer, Alex KoppTino Semmer
(Robert Schmidt, Sebastian Schenk)
Tore:
1:0 36.min Arno Dwars
1:1 39.min Tino Semmer
2:1 45.min Sebastian Konik
2:2 47.min Rouven Blecker
3:2 61.min Arno Dwars

Auswärtsfahrt mit Bus nach Zorbau

Cool - mit der Mannschaft zum Auswärtsspiel! Der FC Einheit bestreitet am kommenden Samstag (Anstoß 14:00 Uhr) sein nächstes Auswärtsspiel beim großen Favoriten und Oberligaabstieger aus Zorbau. Es wurde ein großer Bus gechartert. Wer Interesse hat, gemeinsam mit der Mannschaft und Fans bzw. Schlachtenbummler (ja, so nannte man das früher!) zu fahren, meldet sich bitte bei unserem Harald Lindemann in der Geschäftsstelle unter der Rufnummer 03943-630297 oder mit einer sms/whatsapp 0160-99241454. Wir würden uns natürlich freuen, wenn der Bus voll wird, um die Mannschaft gut bei ihrer schweren Aufgabe zu unterstützen.
 
Abfahrt: Samstag, 23.11., 10.30 Uhr, neues Vereinsgebäude Mannsberg
Unkostenbeitrag: 15,- EUR (Schnäppchen!!) wird direkt bei Abfahrt in bar eingesammelt.
Anmeldung: Tel 03943 630297 oder Nachricht an 0160-99241454

FC Einheit I Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...
FC Einheit Wernigerode II auf FuPa
Zum Anfang