G-Jugend HallenCup 2018 sehr erfolgreich

1. G-Jugend HallenCup 2018 verlief sehr erfolgreich
Zuerst möchte man einen riesengroßes Dankeschön an alle Beteiligten richten, die dafür sorgten, dass dieses Turnier das wurde, was es war.
Es wurde in 2 Gruppen gespielt:
Gruppe A: FC Einheit 1, GW Ilsenburg, SC Heudeber, JSG Huy
Gruppe B: FC Einheit 2,  FSV Sargstedt, TSV Zilly, Germ. Wernigerode
Es versprach also ein spannendes Turnier zu werden.
 
Der Auftakt für die ,,ältere" G-Jugend begann gleich mit einem Richtungsweisenden Spiel. Dem Gegner aus Ilsenburg wurde dabei alles abverlangt, jedoch reichte es in diesem Spiel nicht zum Sieg. Das Endergebnis lautete 0:1 für Ilsenburg. Der Start für die 2. Mannschaft war etwas besser und man konnte gegen den FSV Sargstedt einen Punkt erobern. Endstand dort war 0:0.
 
Nach der Auftaktniederlage war die 1. Mannschaft nun gegen Heudeber schon unter Zugzwang. Man konnte diesen Gegner allerdings mit 2:0 besiegen und stand nun wieder gut in der Tabelle da.
In der Gruppe B ging es dann für die Jüngeren, der G-Jugend, gegen den TSV Zilly. Trotz vieler Bemühungen wurde dieses Spiel mit 0:1 verloren. Das letzte Spiel wurde dann auch noch gegen Germ. Wernigerode verloren, so dass man als Gruppenletzter in das Spiel um Platz 7 ging.
Die 1. Mannschaft machte den 2. Platz in der Gruppe A durch einen 2:0 Sieg über die JSG Huy fest und ging somit ins Halbfinale.
Spiel um Platz 7:
Einheit 2 - JSG Huy 0:1
Spiel um Platz 5:
SC Heudeber - FSV Sargstedt 4:0
Halbfinale
FSV GW Ilsenburg - TSV Zilly 3:0
Germ. Wernigerode - Einheit 1 0:2
Das Halbfinale wurde durch die Einheitkicker sehr erfolgreich gestaltet. Man konnte den Gegner erfolgreich durch frühes Pressing vom eigenen Tor fernhalten und kreierte selbst eine Vielzahl an Chancen.
Spiel um Platz 3:
TSV Zilly - Germania Wernigerode 3:4 (nach 7m-Schiessen)
Finale:
Das Finale war ein sehr spannendes Kopf an Kopf Duell. Trotz einer Riesenchance auf beiden Seiten ging man mit einem 0:0 ins 7m-Schiessen.
1:0 Ilsenburg
1:1 Basti Ra.
Hendrik He. hält 
Leo Li. verschießt
Hendrik He. hält
Justus Schl. trifft zum 2:1 Siegtreffer
 
Man konnte das erste eigene G-Jugend Turnier also siegreich gestalten. Auch für die 2. Mannschaft war es ein erfolgreiches Turnier, trotz des letzten Platzes. Man hat viel Wille und Kampf bei den ,,Jüngsten" gesehen und kann darauf aufbauen.
Bester Spieler wurde Tom Di von Grün-Weiß Ilsenburg. Bester Torwart wurde Bela Ku. von der JSG Huy.
In diesem Sinne 
FC Einheit olé
 
[Danke für den sehr schönen Bericht, liebe Saskia Stetz]

Punkteteilung gegen Börde Magdeburg

Der FC Einheit Wernigerode konnte sein letztes Heimspiel in diesem Jahr nicht gewinnen. Nach 90 Minuten hies es im Sportforum 1:1 Unentschieden gegen den MSV Börde Magdeburg.
Die Gäste aus der Landeshauptstadt waren es auch mit der 1. Chance im Spiel. Nico Rackwitz stand völlig frei im Wernigeröder Strafraum konnte den Ball aber nicht richtig platzieren (2.min). Es dauerte dann bis zur 21. Minute, das sich Einheit gefährlich vor dem Tor präsentierte. Nick Schmidt brachte einen Freistoss in den Strafraum. Christoph Braitmaier legte per Kopf ab, aber Danny Wersig konnte den Ball nicht im Kasten unterbringen. Danach folgte ein blitzsauberer Angriff der Gäste. Rackwitz bediente seinen Kollegen Simon Witt. Dieser lies Keeper Robert Schmidt keine Chance und erzielte das 0:1 (24.min). Einheit stellte danach um und presste frühzeitig den Gegner. Daraus resultierten Fehler der Magdeburger Hintermannschaft und es kam zu mehreren Offensivaktionen der Gastgeber.Ein Schuss von Leon Dannhauer ging knapp am Tor vorbei (28.min). 3 Minuten später dann der Ausgleich. Nick Schmidt bediente Danny Wersig und dessen Schuss aus halbrechter Position landete im Netz.
Nach dem Seitenwechsel hatte Nick Schmidt die Möglichkeit zur Führung vergab jedoch in der 47.Minute. Einheit versuchte in der 2.Halbzeit das Spiel zu machen aber Börde verteidigte gut und clever. So blieben hochkarätige Torchancen erst einmal aus. Ein Schuss von Jonas Heinemann landete in der 69.Minute neben dem Tor. Auf der anderen Seite zwang Christoph Braitmaier Torhüter Robert Leonhardt nach einem Kopfball zu einer Glanzparade. Rouven Blecker war der Absender der Flanke. Viel passierte in einer hektischen aber keinesfalls unfairen Partie dann nicht mehr.
Wir hätten das letzte Heimspiel gerne gewonnen,haben jetzt aber bei 2 ausstehenden Partien in der Fremde ,die Möglichkeit in die Erfolgsspur zurück zukehren.
 
Für den FC Einheit spielten:
 
Robert Schmidt,Danny Wersig,Christoph Braitmaier,Andy Wipperling,Mateusz Rogacki,Leon Dannhauer (66.min Rouven Blecker),Eric Heindorf,Tomasz Wandzik,Max Binsker (76.min Oliver Schmidt),Christian Harenberg,Nick Schmidt
 
Tore:
 
0:1 24.min Simon Witt
1:1 31.min Danny Wersig

Mitgliederversammlung 6.12.2018

Vorbereitung der ordentlichen Mitgliederversammlung des FC Einheit Wernigerode am 06.12.2018
 
Der Vorstand des FC Einheit Wernigerode hat in seiner Leitungssitzung die ordentliche Einberufung der Mitgliederversammlung für den 06.12.2018, 18.30 Uhr in der Gaststätte „Hasseröder Hof“, Amtsfeldstraße 33a beschlossen.
Die Einladung zur Mitgliederversammlung wurde fristgemäß durch die Veröffentlichung in der örtlichen Presse (Volksstimme und Generalanzeiger) sowie durch Aushang eingehalten.
Schriftlich begründete Anträge zur Tagesordnung durch die Mitglieder sind beim Vorstand nicht eingegangen. Die Tagesordnung ist durch Aushang in der Geschäftsstelle fristgemäß erfolgt.
Vorschlag zur Tagesordnung:
 
  • Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden, Helmut Homann.
  • Information über die ordnungsgemäße und fristgemäße Einladung der Mitglieder,
  • Feststellung der Beschlussfähigkeit,
  • Vorschlag und Wahl des Versammlungsleiters und Protokollführers durch einfache Mehrheit der erschienenen Mitglieder,
  • Bericht des Vorstandes,
  • Bericht der Kassenprüfer,
  • Diskussion zu den Berichten,
  • Entlastung des Vorstandes für die Zeit vom 01. Januar 2017 bis zum 30. September 2018.
  • Bekanntgabe von Vorschlägen zur Wahl des neuen Vorstandes:
– Kandidat Hartmut Kläfker, Wilhelm-Pramme-Straße 4, 38855 Wernigerode als 1.Vorsitzenden,
– Kandidat Lars Ahlsleben, Im Stadtfelde 26, 38855 Wernigerode als 2. Vorsitzenden.
– Kandidat Theo Fiala, Nöschenröder Straße 71, 38855 Wernigerode als Vorstandsmitglied für Finanzen,
  • erweiterter Vorstand:
– Manager/Herrenspielleiter: Kandidat Dirk Rühr, Wilhelm-Pramme-Straße 20, 38855 Wernigerode,
– Stellvertreter: Kandidat Marco Marcinkowski, Breite-Straße 72, 38855 Wernigerode
– Sportlicher Berater / Talenteförderung: Kandidat Marco Farwig, Langer Stieg 21, 38855 Wernigerode
– Jugendspielleiter: Kandidat Rainer Hehmke, Gerhard-Bombös-Weg 16, 38855 Wernigerode,
– Leiter Öffentlichkeitsarbeit: Kandidat Stefan Heymann, Krausestraße 2, 38855 Wernigerode,
– Leiter Geschäftsstelle: Kandidat Harald Lindemann, Am Eichberg 22, 38855 Wernigerode,
  • Entlastung der Kassenprüfer,
  • Vorschläge zur Neuwahl der Kassenprüfer,
– Kandidat Lutz Diesener, Mühlental 110, 38855 Wernigerode,
– Kandidat Holger Rinke, Bert-Heller-Straße 02, 38855 wernigerode.
  • Diskussion zu den Vorschlägen,
  • Wahl des neuen Vorstandes und Kassenprüfer mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen.
Protokollierung der gefassten Beschlüsse der Mitgliederversammlung über die Wahl des neuen Vorstandes und der Kassenprüfer.
 
Verschiedenes:
  • Info zum Stand Bau des Sozialtraktes und der Rasenspielfläche sowie Nebenanlagen,
  • Keine weiteren Anträge zur Tagesordnung vorliegend,
  • allgemeine Informationen / Termine
Beendigung der Mitgliederversammlung durch den Versammlungsleiter.           

Knapper Sieg in Niegripp

Mit 3 Punkten im Gepäck kehrte der FC Einheit Wernigerode vom Auswärtsspiel bei Blau-Weiß Niegripp zurück. Nach 90 Minuten hiess es 0:1 für die Hasseröder. Eigentlich war es ein ungefährdeter Sieg, und wenn man der Mannschaft von Trainer Alex Kopp etwas vorwerfen kann, dann war es die mangelnde Chancenverwertung an diesem Tag.
Vor dem Spiel gab es erst einmal eine Hiobsbotschaft. Nick Schmidt, der beste Torschütze der Hasseröder, musste verletzt absagen und fehlte dem Team. Wieder musste das Trainerteam improvisieren und die Mannschaft umstellen.
Gleich zu Beginn der Partie zeigte Einheit, dass man dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Die 1. gute Möglichkeit hatte Leon Dannhauer in der 6.Minute. Er wurde von Rouven Blecker bedient, sein Schuss ging aber neben das Tor. Keine 2 Minuten später war es wieder L.Dannhauer der freistehend verzog. Der Niegripper Torhüter Sascha Krüger konnte einen Schuss von Eric Heindorf erst im Nachfassen parieren (15.min). Als Mateusz Rogacki völlig freistehend ein Ball auf Grund eines Platzfehlers versprang, und sein Schuss über das Tor ging, verzweifelte man schon fast (24.min). Es dauerte bis zur 41.Minute, dass sich der Gastgeber nach vorne wagte. Ein langer Ball fand Maximilian Kramer im Wernigeröder Strafraum. Sein Schuss ging neben das Tor und bedeutete keine Gefahr für Keeper Robert Schmidt. Als man gedanklich schon in der Kabine war, fiel dann doch noch das erlösende 0:1. Danny Wersig zog aus gut 18 Metern ab. Der Ball setzte im Strafraum noch einmal auf und dadurch hatte Krüger keine Chance den Ball zu halten (44.min).
In der 2.Halbzeit dann das gleiche Bild. Einheit erspielte sich reihenweise gute Möglichkeiten. Nach einem Freistoss von M.Rogacki wurde der Ball von einem Niegripper Spieler mit dem Kopf verlängert und zwang Krüger zu einer Parade (50.min). 3 Minuten später ein gut heraus gespielter Angriff der Hasseröder. M.Rogacki bediente R.Blecker. Sein Schuss landete aber leider am Aussennetz. Danach war dann wieder M.Rogacki an der Reihe. Er traf einen Ball nicht richtig im Strafraum bereitete Krüger aber trotzdem leichte Probleme (60.min). In der Folgezeit zeigten sich dann die Gastgeber etwas öfter in der Wernigeröder Hälfte. Fabian Mlynek tauchte völlig frei im Strafraum auf. Sein Schuss landete neben dem Tor (62.min). In der Schlussphase der Partie passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Daniel Feist (Magdeburg) war man auf Wernigeröder Seite froh, 3 Punkte bei einem unangenehmen Gegner eingefahren zu haben. In der kommenden Woche geht es vor heimischen Publikum gegen den Verbandsligaabsteiger Börde Magdeburg.
 
Für den FC Einheit spielten:
Robert Schmidt, Mathias Günther, Danny Wersig, Christoph Braitmaier, Rouven Blecker (75.min Tomasz Salinski), Andy Wipperling, Mateuzs Rogacki, Leon Dannhauer, Eric Heindorf (87.min Sascha Fiege), Tomasz Wandzik, Christian Harenberg
 
Tore:
1:0 44.min Danny Wersig

DERBYSIEGER!!!

Mit 3 Punkten und der zurückeroberten Tabellenführung kehrte der FC Einheit Wernigerode vom Harzkreisderby beim Blankenburger SV zurück. Das Nachholspiel konnte mit 2:0 gewonnen werden. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fanden sich 355 Zuschauer ins Blankenburger Sportforum und gaben dem Spiel den nötigen Rahmen.
 
Einheit begann das Spiel sehr Offensiv. Eine Hereingabe von Christian Harenberg fand in der Mitte keinen Abnehmer (2.min). Danach versuchten die Gastgeber das Spiel zu übernehmen. Der BFV erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht, zwingende Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. In dieser Phase und bei der bis dahin besten BFV-Chance, verletzte sich Keeper Andre Helmstedt, als er mit seinem Gegenspieler zusammenprallte. Helmstedt musste in der 26.Minute den Platz verlassen. Für ihn kam Robert Schmidt ins Tor. Nach 30 Minuten legten die Gäste ihre anfängliche Nervosität ab und übernahmen das Spiel. Die Chancen häuften sich. Max Binsker brachte einen Ball in den Strafraum, Justin Riemann verpasste und den Nachschuss parierte der Blankenburger Torhüter Ben Hartmann stark. In der 45.Minute musste er sich dann doch geschlagen geben. Harenberg erzielte mit einem gefühlvollem Schuss das 0:1. Damit ging es in die Kabinen.
Das Bild änderte sich auch nicht in der 2.Halbzeit. Einheit machte Druck und liess den Blütenstädtern keine Chance ihr Offensivspiel aufzuziehen. Nach einem Foulspiel an Leon Dannhauer blieb der fällige Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Jens Rosenbaum (Halle/Saale) zur Verwunderung vieler aus (52.min). Dann 2 Minuten später erhöhte Nick Schmidt dennoch auf 0:2. Er stand im Strafraum goldrichtig nach einem Zuspiel von Dannhauer. Dadurch erhöhte er sein aktuelles Torkonto auf mittlerweile 8 Treffer. Die Gastgeber wollten in der Folgezeit die drohende Niederlage verhindern. Aber es blieb dabei. Richtig zwingende Torchancen auf Seiten der Gastgeber waren Mangelware. So ging ein Schuss von Tim Carstens neben das Tor (59.min). Ebenfalls ein Schuss aus gut 18 Metern von BFV Kapitän Christoph Pinta verfehlte sein Ziel (66.min). Die besseren Chancen im 2.Durchgang hatten weiterhin die Gäste. Ein Distanzschuss von Mathias Günther ging über das Tor. 10 Minuten vor Schluss nochmal der BFV - Martin Zobel verzog über das Tor. Im Gegenzug verhinderte Hartmann mit einem starken Reflex das 0:3 durch Rouven Blecker. Eric Heindorf brachte den Ball nach einer Ecke in den Strafraum, und Harenberg scheiterte per Kopf (81.min). Nach einem starken Sololauf traf N.Schmidt in der 86.Minute nur den Pfosten. Danach passierte nichts mehr auf dem Rasen und Einheit verließ als verdienter Sieger den Platz.
 
Für den FC Einheit spielten:
Andre Helmstedt (26.min Robert Schmidt), Mathias Günther, Danny Wersig, Andy Wipperling-Brendle, Mateuzs RogackiLeon DannhauerTomasz Wandzik (76.min Rouven Blecker), Justin Riemann (67.Eric Heindorf), Max Binsker, Christian HarenbergNick Schmidt
Tore:
0:1 45.min Christian Harenberg
0:2 54.min Nick Schmidt

FC Einheit I Landesliga Nord

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit Frauen

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...

gemeinsam sind wir stark:

Versorgung
Helga Neumann
Zum Anfang